Stufenfahrt der Unterprima 2011
Barcelona statt Toskana
Zum ersten Mal seit vielen Jahren war das Ziel der Studienfahrt der Jahrgangsstufe 12 nicht die Toskana. Diesmal ging es nach Katalonien in die Provinzhauptstadt Barcelona, die zugleich die zweitgrößte Stadt Spaniens ist.

Barc

 

 

 

Zudem fuhren wir nicht wie üblich mit dem Bus, sondern flogen mit 96 Schülern und vier begleitenden Lehrern zusammen in einem Flieger nach Barcelona, was dadurch ermöglicht wurde, dass die Mehrkosten aus der Stufenkasse finanziert wurden. Allein dies war schon für viele ein Highlight. Übernachtet wurde im 50 Kilometer entfernten Calella. Von dort aus ging es mit zwei Reisebussen zu den geplanten Ausflügen. Nach einer späten Ankunft am Sonntag ging es am nächsten Morgen los zu einer Erkundung der kulturell sehr anspruchsvollen Stadt Barcelona. Die meist vom Jugendstil geprägten Gebäude wie beispielweise die Sagrada Familia beeindruckten. Aber auch das größte Fußballstadion Europas, das Camp Nou oder die berühmte Promenade La Rambla hatten ihren Reiz. Erschöpft vom Kulturprogramm, ging es abends ins Hotel. Auch am Dienstag und Donnerstag war das Tagesprogramm jeweils von kulturellen Highlights der Region geprägt. Zum einen haben wir am Dienstag das Bergkloster der Benediktiner „Montserrat“ mit seinem weltweit bekannten Knabenchor besucht. Zum anderen besichtigten wir das Dali-Museum in Figueres und die Altstadt Gironas. Der Mittwoch stand zur freien Verfügung. Diesen Tag nutzen die einen, um Barcelona genauer kennen zu lernen, andere erkundeten den Ort Calella oder blieben bei den sehr angenehmen Temperaturen einfach nur am Strand.
Alles in Allem war es eine sehr gelungene Studienfahrt, die mit dem Rückflug am Freitag leider viel zu früh zu Ende ging. An dieser Stelle möchten wir uns noch eimmal besonders bei den begleitenden Lehren Frau Mann, Frau Kuypers, Herrn Schalück und Herrn Verbeek herzlich bedanken.

 Barc.jpg1